To Go: Ciabatta Vegan

Alle zwei Monate passiert in Köln etwas für mich ganz fabelhaftes: Das Minimalistenrudel lädt zum Tag X und lässt mich die ganze Nacht zu Techno Tanzen – da kann kein Cardioworkout mithalten 😉 Und was macht man nach dem Tanzen gehen? Ja, genau, was futtern! Oder zumindest einen Kaffee trinken.In Hamburg gestaltete sich das für mich früher immer etwas schwierig, morgens um 7.00 zwischen Schanze und St.Pauli einen Soja-Latte zu bekommen. In Köln führt mich mein Nach-Hause-Weg an zwei Starbucks vorbei. Was man von dem Unternehmen an sich hält, sei jedem selbst überlassen.

Aftern mal anders

So auch heute morgen – völlig zertanzt mit schmerzenden Füßen schleppe ich mich in den nächsten Coffeeshop und bestelle mit meinen Soja-Latte. Nomm nomm!
Aber war da nicht neulich was? Starbucks hat jetzt was Veganes zu essen? Kurz nachgefragt und nur weniger Minuten später verlasse ich den Laden mit einen veganen Ciabatta in der Handtasche.

Drum – Drin – Dran

Zu Hause angekommen geht’s ans Eingemachte – Wir haben hier ein Ciabatta-Brötchen mit Körnen, Guacamole (aka Avocadocreme) mit Zwiebeln und Chilis sowie ein Paar Salatblätter.

etwas mitgenommen vom Transport
etwas mitgenommen vom Transport

Der Mitarbeiter sagte mir, das Teil würde sehr gut ankommen. Ich denke mir eher so – na ja… Hab mir noch Tofu und extra Salat draufgebastelt, damit geht’s dann ganz gut durch. Geschmacklich aber nicht wirklich spannend. Und von der Preis-Leistung bekommst du bei Burritos mit dem standard XXX eindeutig was Besseres. Nur eben nicht morgens um 9.30 Uhr 😉 Kostenpunkt 3,45€

Nährwerte

190g Gesamtgewicht
302 Kcal
15g Fett
41,4g KH
7,6g Protein
(Quelle)