Frühstücken im Miller 2.0

Frühstück ist bekanntlich ja eine der wichtigsten Mahlzeiten des Tages. Mindestens mal so wichtig wie Mittagessen und Abendessen. Oder wie Snacks zwischendurch… Auf jeden Fall super wichtig 😀 Das Café Miller unterstützt dich bei der schwierigen Auswahl, dir schon gleich morgens etwas zu Essen zu gönnen, mit dem du super in den Tag starten kannst (na ja… ab 10.00 Uhr^^).

(neues) veganes Frühstück

Oh ja, der altbekannte Klassiker (einer meiner ersten Berichte hier btw^^) bekommt ein Paar neue Extras und unterscheidet sich jetzt doch wieder deutlich vom Angebot im Saal II in der Schanze.

Bei meinem letzten Besuch im Miller gab’s unter anderem einen kleinen veganen „Mettigel“, hausgemachten „Eiersalat“ und Schnittkäse zur Auswahl. Alle Komponenten des Frühstücks kannst du dir übrigens auch zusätzlich nochmal dazu bestellen. Hätten Milo und Kwak vielleicht machen sollen, denen hat der 2-Personen-Teller nämlich kaum gereicht 😉

wir mal wieder - mit Sojalatte und frischem Minztee
wir mal wieder – mit Sojalatte und frischem Minztee

Rührtofü mit Tomaten

Eine alternative zum innig geliebten Vürstchen-Frühstück bietet neuerdings die Option „Rührtofu“ – du kennst das sicherlich schon, das ist gecrumbelter Tofu mit Kurkuma und anderen Gewürzen und sieht dann bisschen aus wie früher Rührei. Je nach Gewürzmischung schmeckt es sogar danach.

Ich persönlich fand’s diesmal nicht so bombastisch, musste viel nachsalzen um auf meine Geschmackskosten zu kommen. Dennoch eine feine Sache, dass die Frühstückskarte immer abwechslungsreicher wird.

So kann Rührtofu also aussehen (fast wie zu Hause)
So kann Rührtofu also aussehen (fast wie zu Hause)