Hamburger Sommer DOM

In Hamburg gibt es zweimal dreimal im Jahr das Volksfest DOM. Dazu kommen immer ganz viele Menschen auch von Außerhalb nach St.Pauli. Wenn man öfters zum Fussball geht oder auch sonst im Viertel unterwegs ist, kommt irgendwann der Tag im Leben, an dem man nicht mehr drum rum kommt. Und so hat es auch mich am Wochenende dort hinverschleppt.

Menschenmengen und arghhhh!

Ich bin kein Fan von sowas. Fahrgeschäfte, Massen an Menschen die meist ignorant durch die Gegend rennen, Nazis, Eltern die mit Baby im Bauchtuch sich genüsslich ne Kippe anzünden oder die kleinen unbeaufsichtigt durch die Gegend rennen lassen. Das ganze bei 30°C nochverschönert durch den Duft von Bratwurst an jeder Ecke… Nein, hier fühle ich mich nicht wohl.

Vegan? Öhm ja…

Kein Wunder also, dass ich mir nicht die Mühe mache und hier großartig auf die Suche nach veggie-foods gehe. Aber es gibt dann doch etwas, was nennswert ist. Mein Begleiter zeigte mir nämlich einen Stand, an dem es was vorzügliches gib und auf Nachfrage ist schnell geklärt: Es ist vegan!

Bäm! Zuckerparadies mit nur hauchdünnem Zuckerüberzug

gebrannte Mandeln

Hooray – wer hätte es gedacht? Im Gegensatz zu meinem Irrglauben, dass die Dinger garantiert irgendwie mit Honig, Milchzucker oder sonstewas vermiest seien, nein, bei Vespermann und Sohn’s „Wiener Mandeln“ ist die Zuckerkruste aus Zucker, Wasser, Zitrone und Vanille. Nix da tierische Inhaltsstoffe.
Außerdem total toll: Sie „werben“ auch noch damit, dass sie extra wenig Zucker verwenden. So macht man zwar weniger Gewinn als manch anderer anbieter, dafür schmeckt man auch noch die Mandel unter all dem Zucker. 😉

Neben Mandeln kann man am Stand auch noch gebrannte Makadamia-Nüsse, Wallnüsse, Ingwer-Mandeln uvm. bekommen.

Da sieht man sogar noch die Mandel zwischen dem Zucker

Kurz-Fazit

Zum ordentlich Mittagessen lauf ich dann doch lieber zum Backbord, Miller oder in die Kombüse, aber für eine kleine Nascherei zwischendurch um das „Grauen“ des Volksfests zu überleben, kann man sich  mal ein Tütchen Hüftgold gönnen. Preislich liegt die Tüte mit 160g bei 4,00€.

  • Maus Flaus

    hört sich super an! hast du auch nachgefragt, was sie zum rösten verwenden? ich hab nämlich mal gehört, dass einige die nicht in pflanzenöl, sondern in butter rösten…

    • PrincessHoneyVeganCookies

      Wir sind mal wieder über die Allergiker-Schiene daran gegangen, also keine tierischen Eiweisse vetragen. Von daher gehe ich davon aus, dass sie nicht in Butter geröstet werden. Beim nächsten Besuch kann ich aber auch nochmal explizit nachfragen.