Köln Pelzfrei 2011

Pelz… ein leidiges Thema, mit dem sich nicht nur Veganer und Vegetarier auseinander setzen. Ich denke mal jeder, der hier mit liest, weiß um die Thematik und vor allem um die Problematik bescheid, weshalb ich keinen herzergriffenen oder wutentbrannten Text über die Abartigkeiten der Pelzindustrie schreiben muss, oder?

Pelzfrei-Demo am 10. August 2011

Für mich ist es das erste Mal, dass ich zu einer Anti-Pelz Demonstration gehen werde. Und natürlich gibt es „mehr“ als nur die Laufdemo, jede Menge Info- und Essstände erwarten uns auf dem Köllner Neumarkt. Dem Motto des Blogs folgend, werde ich natürlich wieder über das große Essangebot berichten – bis jetzt haben sich unter anderem Vegan Wonderland mit einem Stand angemeldet, bei den kreaktivisten wird es sicher auch wieder etwas Leckeres geben und auch das in Köln ansässige Restaurant Signor Verde ist mit Eis und Café Spzialitäten vertreten.
Bei all dem (ich ahne) leckeren Essen darf aber der Hintergrund der Veranstaltung nicht vergessen werden – raus gehen, laut sein, demonstrieren – wir mit unseren Stimmen für die, die nicht für sich selbst und ihre Rechte einstehen können, weil sie in unserer Gesellschaft immer noch nicht als gleichwertige Lebewesen angesehen werden. Und hier spreche ich mich, wenn sonst auch meist unpolitisch in meinen Ausführungen, klar für Tierrechte aus; denn Tierschutz allein reicht nicht! Größere Käfige zum Beispiel rütteln nicht an der Gesamtsituation für die betroffenen Tiere, sie nur aufzuziehen, um sie für den menschlichen Pseudo-Luxus zu ermorden.

Pelz ist kein Luxus – Pelz ist Mord. Am Tier lebensnotwendig – am Menschen einfach nur ein abartiges Relikt aus der Steinzeit.

Wer sich weiter über die Pelz informieren will, guckt zum Beispiel bei peta oder befragt einfach Google. Da gibt’s jede Menge Input. Über die Demo und das ganze Drum-Herum bekommst du die meisten News auf der Köln-pelzfrei Facebook– oder Internetseite.

Stay furfree!