Tierrechts-Aktion-Nord (TAN)

Bei TAN ist eine Umstrukturierung geplant, wozu jede*r Interessierte herzich eingeladen ist. Für alle, die nicht auf ihrer Mailingliste stehen und dennoch Interesse haben, hier die Infos zur Veranstaltung am 27. 08. 2011 – Ja, tatsächich mal keine Konsumempfehlungen von meiner Seite aus, sondern etwas aus der Kategorie „Trainingslager“ zum Thema Tierrecht in Hamburg*

die Gruppe Tierrechts-Aktion-Nord (TAN) wird es in ihrer bisherigen Form bald nicht mehr geben.
Als Konsequenz unserer Theoriearbeit, den politischen Erfahrungen mit der deutschen Tierrechtsbewegung, wie sie derzeit besteht, und den verheerenden Entwicklungen der gesellschaftlichen Verhältnisse werden wir unsere Politik verändern und uns auch umbenennen.

Wir treten auch weiterhin für die Befreiung von Mensch und Tier ein. Unser Verständnis der Bedingungen des Streitens für dieses Ziel hat sich jedoch erweitert. Die Veränderung unserer Gruppe bedeutet daher auch einen Schritt heraus aus der heutigen Tierbefreiungsbewegung, den wir mit einer expliziten Kritik an ihr verbinden. Die neuen Wege, die wir gehen wollen, befinden sich jenseits einer ruinierten deutschen Linken, die nichts von Tierbefreiung wissen will, sowie den Antispe-Autonomen und anderen bürgerlichen TierrechtlerInnen, für die die Befreiung der Gesellschaft oftmals nur ein Lippenbekenntnis ist.
Damit wird TAN nach knapp 25 Jahren nicht aufgelöst, sondern in neuer, angemessener Form fortgesetzt. Unsere Gründe dafür möchten wir auf einer Diskussionsveranstaltung darlegen.

Mit kurzen Referaten und Thesen zu folgenden Themenblöcken möchten wir unsere Überlegungen vorstellen und anschließend diskutieren:

1. Ideologiekritiker oder „autonome Antispes“? Fallstricke in der Theorie des vulgären  Antispeziesismus

2. Die Tiere befreien – aber nicht vom Kapitalismus?

3. Revolutionäre Realpolitik – Verhältnis zur deutschen Linken und zu bürgerlichen Organisationen

4. Solidarität und Aufklärung statt Denunziantentum und Antiintellektualismus – Die politische Kultur der   Tierbefreiungsbewegung
Die Veranstaltung wird am Samstag, den 27.8.2011, von 11 bis 19 Uhr in Hamburg stattfinden. Für Verpflegung während der Veranstaltung wird gesorgt, ebenso werden wir eine gemeinsame Abendgestaltung planen.
Wir bitten um verbindliche Anmeldungen per E-Mail bis Montag, den 22.8.; ein Text als Diskussionsgrundlage und alle genauen Informationen werden Euch dann rechtzeitig zugeschickt.

Mehr Infos über die Tierrechts-Aktion-Nord findet ihr auf deren Internetseite. Wer sich anmelden möchte, kann dies über TierrechtsAktion [at] aol.com tun.

*Grundsätzlich gehöre ich keiner Tierrechtsgruppe an und möchte mich über Blogposts weder mit der einen, noch der anderen Gruppe sympathisieren, abkehren oder ihnen „Zucker in den Ar*** blasen“. Hamburg is[s]t vegan funktioniert in diesem Zusammenhang auch als Informationsplattform.