Vegane Currywurst im Backbord

Eine mir noch unbekannte Location musste heute dringend ausgecheckt werden. Einem Tipp von Sarah von vegan guerilla folgend hat es mich mal wieder nach Sankt Pauli verschlagen. Das Ergebnis kann sich sehen (und schmecken) lassen 😉

Pommes, Vurst und Salat

Klassische Kombination, schön angerichtet und in einer ordentlichen Sattmachportion. Das gibt’s beim Backbord für 6,90€. „Teurer“ als bei Hin & Veg! oder auch neulich in Marburg bei Vegi Queen, aber hier bekommst du halt mehr, als nur ’ne Fertig-Vurst in warmem Ketchup.

Die Salatbeilage ist frisch und knackig und mit einem Essig-Oel-Dressing serviert. Könnte für meinen Geschmack natürlich bisschen mehr sein, aber soll ja auch nur eine Beilage sein. Immerhin gibt’s noch Pommes dazu. Ja, Pommes. Ich bin kein Fan, aber diese Pommes waren klasse. Schöner Geschmack nach Kartoffeln und nicht nach Frittenfett oder Fertigwürzmischungen. Da könnte ich vielleicht doch noch Fan werden?

Und nun zur Vurst: Ein bisschen geht sie ja unter in dem ganzen Haufen Soße, aber rausschmecken kannst du sie dennoch. Schön scharf, ähnlich wie die in Marburg neulich, nur viiiel mehr davon. Obwohl es auf der Karte heißt „hausgemacht“ sieht die Vurst irgendwie ein bisschen nach industrieller Herstellung aus. Vielleicht kann ich bei meinem nächsten Besuch mal einen Blick in die Küche werfen und der Sache auf den Grund gehen?! 😉