Veganes Gulasch vom Seitan-Experten

Nach mehreren Versuchen habe ich es endlich mal wieder in den Feldstern geschafft. Zum Glück! Denn da gab es für mich mal etwas ganz Neues zu entdecken…

Was ist eigentlich Gulasch?

Kaum zu Glauben, aber diese Frage stellte ich meinem ♥-Veganer tatsächlich, denn bis dato hatte ich noch nie welches gegessen. Demnach kann ich keinen Vergleich anstellen, aber angeblich schmeckte die vegane Versionim Feldstern ziemlich nach fleischigem Original. Lob an die Küche also.

Experten-Seitan

Vor allem für den Seitan muss ich Loben. Der hat mich wirklich umgehauen. Top in der Konsistenz und soweit ich das neben der leckeren Paprika-Soße rausschmecken konnte auch yummie von der Würze her. Warum jetzt aber Experten-Seitan? Ganz einfach: Vor einiger Zeit war ich schonmal im Feldstern und wollte vegan essen, aber da gab es leider nichts weil (und das ist ein Zitat^^) „Unser Seitan-Experte ist leider krank.“ Zum Glück ist er lange wieder gesund und versorgt uns mit hausgemachtem Seitan.

Mittagstisch – und Abends?

Das vegane Gericht von der Mittagskarte gibt’s wie gewohnt auch Abends gegen einen Aufpreis von 1,50€. Also zahlst du für einen Teller voll mit Spirelli-Nudeln und einer mehr als satt-machenden Portion Seitan-Gulasch Abends 5,90€ plus 1,50€. Das Gericht wechselt eigentlich wöchentlich, aber laut eines Mitarbeiters wird es das im Rahmen des Recht-Auf-Stadt-Kongresses auch kommende Woche noch geben. Also bleibt dir noch ein bisschen mehr Zeit zum probieren 😉

Recht auf Stadt-Kongress

Dieses Wochenende könnte es also ein bisschen volle werden, denn im banchbarten Centro Sociale finden im Rahmen des Recht auf Stadt Kongresses zahlreiche Veranstaltungen statt. Ein Blick nach nebenan lohnt sich sicherlich.

Das Hamburger Netzwerk „Recht auf Stadt“ lädt ein zur kollektiven Verwirrung, Begegnung, und Zerstreuung. Über verschiedene Orte der Stadt verteilt, findet
vom 2. bis 5. Juni 2011 jede Menge Geplantes & Ungeplantes statt. Seid dabei und:

* bildet Situationen & Banden * streift durch die Stadt & diskutiert durch die Nacht * feiert auf dem Asphalt & analysiert den städtischen Abgrund * zerlegt die eigene Praxis & rettet das utopische Potential * kommt zum Recht-auf-Stadt-Kongress und bringt Eure Nachbarinnen und Nachbarn mit.