Buchweizen trifft auf Himbeeren…

… und wird mit Hilfe der Konditoren der Biokonditorei Eichel zu einem gesunden Genuss in Tortenform. Fabelhaft.

Ganz viel Liebe

Entweder es liegt an den frischen Himbeeren in ihrem kräftigen rot, an dem herrlich fluffigen Teig auf denen sie sich mit natürlich süßem Tortenguss vereinen oder doch an der Begleitung… Auf jeden Fall bin ich hin und weg von dieser Kuchenkreation! Hier schmeckt man regelrecht die Liebe, mit der in dieser Konditorei gebacken wird. 3,00€ pro Stück finde ich gemessen an Größe, Verarbeitung und Zutaten aus biologischem Anbau angemessen.

Sündhaft „leicht“

Und obwohl bei Torte immer der Beigeschmack von etlichen Kalorien den Genuss ein Kleinwenig trübt, tust du deinem Körper hiermit nicht ganz so viel Schlimmes an 😉 Der Buchweizenteig ist mit Vollkornmehl gebacken, schmeckt weder fettig noch nach Zucker und macht auch nicht unangenehm voll. Dazu das säuerliche Topping mit vielen Fruchtstückchen und ganzen Himbeeren plus ein paar gerösteter Mandeln. Sieht nicht nur lecker aus, sondern schmeckt auch klasse. An die heiß begehrte Apfel-Dinkel-Tarte kommt die Buchweizen-Himbeer-Torte zwar noch nicht ganz ran, aber grade für warme Sommertage eine tolle Idee und eine bessere Wahl als Sahnetorte.