Hafengeburtstag 2011

Noch bis Sonntag findet am Hamburger Hafen der Hafengeburtstag statt. Eine vielbesuchte und irgendwie von Touries überlaufene Veranstaltung, der ich eigentlich nicht sonderlich viel abgewinnen kann. Aber es gibt einen Lichtblick!

Alternativer Hafengeburtstag

Der sogenannte „alternative Hafengeburtstag“ celebriert dieses Event auf seine ganze eigene Art und Weise. In der Hafenstraße bekommt man auch etwas Veganes zu Essen, politischen Input, viele interessante Menschen zu Gesicht, Mengen an Alkohol*, tolle Musik und noch einiges mehr geboten. Zentrum ist die Hafentreppe zwischen den Kneipen Onkel Otto’s und Ahoi, oben wie unten findest du Stände und Musik.

Hafengeburtstag politisch
Meinungsfreiheit!

Vegan Essen

Auf dem „normalen“ Hafengeburtstag finden sich die üblichen Verdächtigen. Eigentlich nicht mehr als eine Mischung aus DOM und Fischmarkt. Das Leidige daran: Kaum etwas ist für Veganer*innen genießbar.

Besser sieht es hier aus: beim ersten Spaziergang am Freitag gegen 17.00 Uhr entdeckte ich vegane Paella, Antipasti, Brownies und Muffins un (wie letztes Jahr auch schon) DÖNER! Den musste ich als erstes Probieren.

Hafengeburtstag Döner
yumm yumm!

Soli-Döner für den Infoladen Wilhelmsburg

Meine erste „Mahlzeit“ und gleich ein Volltreffer. Nach gopalam, Vegan Wonderland und Hin&Veg!s Version gibt’s eine weitere Empfehlung und ich glaube, hier kann man sich noch was abgucken. Nicht nur, dass die Crew vom Infoladen super nett und freundlich war, auch der Geschmack übertrifft die oben genannten meiner Meinung nach.

Für 2,50€ bekommst du ein getostetes Viertel Fladenbrot randvoll mit frischem Gemüse – Salat, Gurker, Tomate, Rotkohl und auch Weißkohlsalat Zwiebeln fehlen natürlich auch nicht. 🙂 Dazu kommen dann drei verschiedene richtig tolle Soßen; eine frische Joghurtsoße, eine süßliche Knoblauchpaste und eine leicht scharfe Soße. Die Mischung macht’s perfekt. Geschmacklich eine runde Sache. Aber nun zum Highlight: der Seitan! Der ist hausgemacht und kross gebraten, richtig knackig und toll gewürzt. Da komme ich aus dem Schwärmen kaum noch raus. So gut, dass ich gerne noch mehr davon im Döner gehabt hätte. ^.^

Hafengeburtstag Soli
Einnahmen fließen in den Infoladen und Repressionskosten

Jetzt satt – und dann?

Neben Essen gibt’s natürlich noch mehr zu entdecken. Während ich da wa, wurden die letzten Stände aufgebaut und die Technik für den „Mini-Rave“ zusammengestellt.Wer Dub Step mag, sollte sich vom Ahoi ein Stück in Richtung Parc Fiction bewegen. Das nur als kleiner Tipp am Randa. Für alles weitere sage ich:

„Geh hin und erlebe es selbst. Keine falsche Scheu wegen der ganzen schwarz gekleideten oder punkig aussehenden Menschen – die beißen sicher nicht!“ 😉 „

Hafengeburtstag 5 Kurze 2 Euro
5 Kurze, 2 Euro

Alkohol
*Ich möchte mich davon distanzieren, zum Alkoholkonsum aufzurufen. Das ich dies erwähne, dient lediglich der Information. „5 Kurze 2€“ scheint ein verlockendes Angebot für Trinkfreudige zu sein, Biere, Cocktails, Bowlen und Kurze wie Mexicana oder Sauren gehören scheinbar in das Bild des Hafengeburtstags wie der Kiez zu Hamburg.