Insider-Tipp: Döner im gopalam

Abseits der Standard-Karte gibt’s noch einiges zu entdecken 😉

Geheime Gerichte

Dank einem Tipp bei Facebook habe ich mich neulich mal getraut, im gopalam einfach nach dem Döner zu fragen, der super lecker sein soll, aber nicht (mehr) auf der Karte steht. Typisch indisch ist dieses Gericht ja nicht grade. Dennoch kann man aus dem Gericht „Gyros mit Kümmelkartoffeln…“ super leicht einen zubereiten. Also kein Problem für die Küche!

Riesen Döner

Was ich bekam, war ein 1/3 Fladenbrot großer „Riesen-Döner“ randvoll mit Salat, Tomate, Gurke, krossem Veggie-Gyros und leckeren Soßen. Nur Krautsalat fehlte zur Perfektion, aber das hätte den ayurvedischen Rahmen vielleicht zu sehr gesprengt? Mit Mango-Chutney verfeinert und einer mysteriösen dunkle Soße (mit würzig-süßem Geschmack) garniert, schmeckt es auf jeden Fall mal wieder super gut und macht mehr als satt. Besonders toll: Vollkorn-Fladenbrot!

Take-Away

Ideal zum Mitnehmen, grade weil das gopalam in Uninähe gelegen ist sicher eine gute Alternative zu den ürbigen Döner-Buden am Grindel. Mir hat’s hier auf jeden Fall deutlich besser geschmeckt als bei der Konkurrenz. Zwischen „Gyros“ und Falafel-Füllung liegen manchmal eben doch Welten. *Yumm Yumm*

  • Großartig, ich bin echt froh deinen Blog gefunden zu haben.
    Scheint als bist du immer da, wo es in Hamburg was veganes zu essen gibt – beneidenswert. 😀 Ich guck hier jetzt regelmäßig, was es neues gibt.
    Wie es aussieht wird es Zeit, mal wieder ins Grindelviertel zu schauen… Qrito hat mich vor einiger Zeit übrigens auch sehr begeistert.
    LG, Lutz

  • Pingback: Hafengeburtstag 2011 » Hamburg is[s]t vegan » Vegan essen in Hamburg – zu Hause und unterwegs.()

  • domdom

    Sagst du bei deiner Bestellung dann noch dazu, dass du ihn vegan haben möchtest?

    • Anonymous

      Ich bestelle einfach „einen veganen Döner“ 🙂

      Grundsätzlich ist es meiner Meinung nach immer recht sinnvoll, das nochmal dazu zu sagen.  Wenn du in einem rein veganen Restaurant / Imbis bist, dann natürlich nicht, aber in allen anderen Läden ist das sinnvoll. Ich hatte da mal ein doofes Erlebnis bei Jim Burrito’s: meine Begleitung bestellte zwei Burritos mit Seitan. Schön blöd, denn da war Käse und Sourcreme mit drin. Also lieber auf Nummer-Sicher gehen 🙂