„Ich bin wegen des Kuchens hier.“

Sonnenstrahlen in der Schanze – schön. Käffchen und Kuchen – schöner. Veganguerilla Kuchen von Sarah – am Schönsten!

Premiere bei Jim Burrito’s

Heute war der erste Tag, an dem es bei Jim Burrito’s neben Burritos und den üblichen Verdächtigen noch eine weitere probier-pflichtige Sache gab: Kuchen! Ein Test, wie gut Gebackenes in diesem Venue ankommt um herauszufinden, ob es zukünftig öfter welches geben soll.

Mandel-Banane mit Schoki und Haselnusskrokant

So oder so ähnlich wäre die Überschrift in einem Rezeptbuch. Was sich dahinter verbirgt, erklärt Sarah von Veganguerilla in ihrem neuesten Blogpost selbst am treffensten:

Vollgestopft mit gemahlenen Mandeln, Schokostückchen und Bananen, überzogen mit einer Schokoglasur und Haselnusskrokant wartet er darauf von euch verzehrt zu werden (ein Stück kostet 2€) und weil’s erstmal nur einer ist, solltet ihr euch beeilen ;)

Bitte meeeeeehr davon

Dass zumindest die Rezepte von Sarah super sind, wissen wir dank ihrem Blog ja schon. Dass der tollen Theorie aber eine noch tollere Praxis folgt, konnte ich heute selbst ausprobieren. Und es bleibt nicht viel mehr zu sagen als „Bitte mehr davon!“ Kein Unterschied zum „professionellen Kuchen“ zu entdecken (und als Konditorstochter kenn ich mich damit aus^^) – fluffiger Teig, nicht klebrig trotz schön vieler Schokostückchen und frischen Bananen, getoppt mit der Herbe von Bitterschoki und süß abgerundet durch Haselnusskrokant. Um es mit meinem lieblings Wort zu sagen – herrlich!

Rezept?!

Ich meine, dass hier das Rezept zu finden ist 😉